Eröffnung der Luther-Ausstellung im Rathaus Gerolstein

Am 24.08.2017 wurde im Foyer des Rathauses Gerolstein die Ausstellung zu Martin Luther feierlich eröffnet. Im Rahmen des fächerübergreifenden Unterrichts entstanden die in der Ausstellung zu sehenden Werke der Schülerinnen und Schüler des St.-Matthias-Gymnasiums.

Verschiedene Aspekte zur komplexen Figur Martin Luthers, beispielsweise die Entstehung der evangelischen Kirche, der Bauernkrieg, die Verteufelung Luthers durch die katholische Kirche zu Lebzeiten oder das zeitgenössische Frauenbild wurden thematisiert und bearbeitet. Das gemeinsame Projekt der Fachbereiche Bildende Kunst, Geschichte und Religion wurde von den Fachlehrern David Albrecht, Jacqueline Beauducel, Dirk Keil, Sabrina Koch, Kerstin Mähler-Goubelmann und Thorsten Moog betreut.

Nach einer musikalischen Eröffnung durch das Flötenspiel von Georg Lenz begrüßte zunächst der Kreisbürgermeister Matthias Pauly die interessierten Gäste mit einer kurzen Rede, bevor die Schulleiterin Jutta Schmitz und Jacqueline Beauducel, die Fachkonferenzleiterin Bildende Kunst, auf die Ausstellung einstimmten. Weitere Höhepunkte der Eröffnungsfeier waren der Auftritt des Schulchores unter der Leitung von Inga Surges sowie die Lesung von Gereon Müller, der eine Passage aus seiner im Rahmen des Unterrichtsprojektes entstandenen Kurzgeschichte zum Bauernkrieg vorlas.

Die Ausstellung kann noch bis zum 20.09.2017 zu den Öffnungszeiten des Rathauses Gerolstein besichtigt werden. Ein Besuch lohnt sich!

Text: Jacqueline Beauducel

Foto: SMG

Foto: Gesa Lugner

Zurück