Fußballer erreichen Finale des Fritz-Walter-Cups

Nachdem die Fußballerinnen des Sankt-Matthias-Gymnasiums Gerolstein in der Wettkampfklasse I (Jahrgänge 2000-2003) bereits die Regionalmeisterschaft im Schulturnier „Jugend trainiert für Olympia“ errungen hatten, setzten die Fußballer der Jahrgangsstufe 7 die Erfolgsserie fort. Beim Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups, der am 08. März auf dem Umweltcampus in Birkenfeld ausgespielt wurde, brillierten die von Henning Rama betreuten Spieler und setzten sich in der Gruppenphase souverän und verdient gegen die Auswahlmannschaften des Gymnasiums Idar-Oberstein (2:1) und der IGS Salmtal (3:1) durch. Auch das Halbfinale wurde dominiert, entsprechend deutlich fiel der Sieg gegen die Mannschaft des Stefan-Andres-Gymnasiums aus Schweich mit 4:0 aus. Das Erreichen des Finales bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für die Endrunde in Kaiserslautern. Auch wenn das letzte Spiel gegen das MPG Trier verloren wurde, war die Freude der Spieler über das Erreichte groß. Am 15. April fährt die Mannschaft, unterstützt von einem ganzen Bus Mitschüler, nach Kaiserslautern und trifft dort auf die besten Schulmannschaften aus Rheinland-Pfalz.

Die Schulgemeinschaft gratuliert herzlich zu diesem Erfolg und wünscht viel Erfolg für die anstehende Herausforderung!

Text und Bild: H. Rama

Zurück