Fußballer verpassen Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups

Die Schulauswahlmannschaft des Sankt-Matthias-Gymnasiums trat am Mittwoch, dem 24.01.2018 in Trier in der zweiten Runde des Fritz-Walter-Cups, für die sie sich mit einem Durchmarsch in der ersten Runde in Piesport qualifiziert hatte, entsprechend motiviert an. Gegner waren die Realschule+ Gerolstein, das Humboldt-Gymnasium Trier sowie zwei Mannschaften des Max-Planck-Gymnasiums (Trier). Innerhalb dieses sehr starken Teilnehmerfeldes konnte die Mannschaft den dritten Platz belegen, was allerdings bedeutete, dass die im Vorjahr noch geschaffte Qualifikation für den Regionalentscheid leider knapp verpasst wurde. Die Spieler, die von Henning Rama betreut wurden, agierten zwar diszipliniert und taktisch klug, jedoch fehlte ihnen in den entscheidenden Phasen das nötige Quäntchen Glück.

Text und Foto: Henning Rama

Zurück