Gerolsteiner Stadtlauf 2016 – Schüler entscheiden „Duelle“ mit Lehrern für sich

Bei durchwachsenem Sommerwetter, welches von Sonnenschein bis Regenschauer alles aufzuweisen hatte, ertönte am gestrigen Samstag das Startsignal des diesjährigen lokalen Stadtlaufs. Die zahlreichen Läuferinnen und Läufer des SMG ließ sich von den Spielchen des launischen Wettergottes nicht beirren und gingen sowohl fokussiert als auch voller Vorfreude an den Start.
Im 1.000m-Rennen kämpften die „SMG Runners“ Hendrik Böffgen (4. Platz, 3. in seiner Altersklasse) und Katharina Breitenbach (8. Platz, 2. in ihrer AK) um die vorderen Platzierungen mit.
Die ältere Schwester Katharinas, Theresa Breitenbach (13. Platz, 3. in ihrer AK), sowie Gianna Kaiser (16.) lieferten im 2.500m-Lauf sehenswerte Leisten ab.
Der mit 151 Läuferinnen und Läufern gut besuchte „5.000m Jedermann“-Wettkampf ergab am Ende des Tages – das aus Schülersicht freudige – Resultat: „Schüler schlagen Lehrer“. Sowohl der Schwimmer Pascal Weller, welcher mit 19 Minuten und 28 Sekunden einen hervorragenden 6. Rang (Platz 5 in seiner AK) erzielte, als auch, die für ihre Vereine gemeldeten Jannik Dahm (7.) und Gina Klinkhammer (14.) ließen Sportlehrer André Schneider (16.) hinter sich. Sportkollege Henning Rama (47.) hatte gegen Tom Finken (27.), Elias Stratmann (42.), Fion Rama (45.) und Michelle Schulze (46.) das Nachsehen – wenngleich er behaupten wird, für seinen Sohn Tempo gemacht zu haben. Tamara Röder (52.) schaffte es kurz vor MSS-Leiter Rainer Aretz (53.) ins Ziel, Antje Ubel (59.) kurz danach. Mit einer Sekunde Unterschied ging der Zielsprint zwischen Espen Rama (66.) und Mathe-/Informatiklehrer Markus Schröder (67.) zu Gunsten des Siebtklässlers aus. Neben zahlreichen Schülerinnen und Schülern, welche für ihre Sportvereine an den Start gingen, komplettieren Claudia Hunke (73.), Levin Stratmann (78.) und Paula Mumber (124.) das Läuferfeld der „SMG Runners“.

Organisation und Text: André Schneider

Zurück