2. Trierer Schülerforschungspreis für die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer

Am Mittwoch, den 18.09.2019 wurde zum zweiten Mal der Forschungspreis an der Universität Trier an Schülerinnen und Schüler verliehen, die in der Oberstufe eine freiwillige wissenschaftliche Arbeit in einem gesellschaftswissenschaftlichen Unterrichtsfach erstellt haben. Paula Krämer-Eis, Schülerin der MSS 13, nahm mit ihrer Facharbeit `Neustrukturierung der Holzvermarktung am Beispiel des Landkreises Vulkaneifel´ an diesem Wettbewerb teil. Nach einer offiziellen Begrüßung stellten alle Teilnehmer ihre Forschungsergebnisse zunächst in einem Kurzvortrag der fachkundigen Jury sowie dem Publikum vor. Anschließend standen die Schülerinnen und Schüler den Interessierten Rede und Antwort an ihren Ständen, die zuvor mit Postern und Plakaten gestaltet wurden.

Die Forschungsthemen der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler waren sehr vielfältig, angefangen von Windkraft über Tourismus bis hin zum Vereinigten Europa.

Auch wenn es für Paula am Ende nicht für den Sieg reichte, konnte sie – auch im Austausch mit den anderen Teilnehmern – wertvolle Erfahrungen sammeln.

Fotos: K. Breuer

Zurück