Imker-AG stellt Kerzen her

Was machen Imker im Winter? Nachdem die Mitglieder der AG nun Frühling, Sommer und Herbst damit verbracht haben, die Bienenvölker vor Milben zu schützen, den Honig zu ernten und die Bienen auf den Winter, in dem sich die Insekten in die sogenannte Wintertraube verkriechen, vorzubereiten, kam nun ein interessanter Vorschlag: Passend zur Vorweihnachtszeit wurde das übriggebliebene Bienenwachs zur Kerzenherstellung genutzt.

Zunächst wurden die Kerzen in verschiedene Formen, die von einem aufmerksamen Schüler mitgebracht wurden, gegossen. So entstanden Eulen, Tannenbäume, Bienenstöcke und vieles mehr. Zudem wurden aus dünnen, zum Teil beschädigten Wachsplatten Kerzen in besonderer Gestalt hergestellt, wie beispielsweise in Form von Pyramiden, Würfeln und sogar einer Rakete. Es wurden auch noch Kerzen gezogen. Die Schüler nahmen die Kunstwerke mit nach Hause, um diese an Weihnachten zu verschenken.

Ein ganz besonderer Dank geht an Herrn Dahmen, der diese Aktion erst möglich gemacht hat.

Text: Maximilian Irsfeld

Zurück