„Lasst die Puppen tanzen“ - Exkursion der DS-Kurse ins Theater Koblenz

Am Montag, den 13.01.2020 machten sich die beiden DS-Kurse der MSS 11 und 12 gemeinsam mit Frau Braun und Frau Breuer auf den Weg nach Koblenz, um im dortigen Theater eine moderne Puppentheater-Inszenierung von „Antigone“ anzusehen. Um zehn Uhr begann das Theaterstück, welches den klassischen Antigone-Stoff in die Moderne transferierte.
Das Stück wurde nicht, wie das Wort „ Puppentheater“ vermuten lässt, ausschließlich mit Handpuppen gespielt, sondern mit Schauspielern, verschiedensten Puppen und unzähligen Kuscheltieren.

Anschließend hatten beide Kurse die Möglichkeit, in einem Nachbereitungsworkshop näher auf „Antigone“ einzugehen, indem sie Papierskulpturen zu Antigone selbst bzw. zu ihren Gefühlen anfertigten und diese in Gruppen zu einem Bild zusammenfügten. Auch konnten sie mithilfe von Standbildern die Beziehungen der einzelnen Figuren darstellen. Außerdem fand eine Fragerunde mit den vier Schauspielern statt. Im Anschluss hatten die Schüler eine kurze Pause, bevor eine einstündige Führung durch das Theater erfolgte, die viele DS-Schüler begeisterte. Dabei wurden nicht nur unterschiedliche Bühnenräume, wie der große Theatersaal gezeigt, sondern auch die verschiedenen Arbeitsbereiche hinter der Bühne, wie die Schreinerei, die Maske, der Kostümfundus, der Arbeitsplatz des Malers, etc.… Gleichzeitig erhielten die Schüler viele interessante Informationen über die Arbeit im Theater hinter den Kulissen.

Nach diesem gelungenen Ausflug nach Koblenz traten die beiden Kurse um vier Uhr die Heimreise an.

Lisa Schneider & Johanna Schneider, MSS 11

Zurück