Medienreferentin informiert Fünftklässler

Im Rahmen der Medienerziehung besuchte Sarah Weber, Referentin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, die Klasse 5d des St. Matthias-Gymnasiums am 26. April 2016 und erklärte den interessierten Schülerinnen und Schülern in einer Doppelstunde, was sie im Zusammenhang mit Urheberrecht, dem Recht am eigenen Bild, WhatsApp, Facebook und beim Herunterladen von Musik und Filmen beachten müssen.
Darf ein Schüler ein Foto von seinen Mitschülern ins Netz stellen? Wer hat das Urheberrecht an diesem Foto? An konkreten Beispielen erläuterte die Referentin z.B. den Unterschied zwischen dem Urheberrecht eines Fotos und dem Recht am eigenen Bild des darauf Abgebildeten. Eindringlich wies sie auf die Gefahren und Tücken im Umgang mit elektronischen Medien hin und schärfte das Verantwortungsbewusstsein der jungen Schülerinnen und Schüler.
Neben der Klassenelternvertreterin, Frau Jutta Krämer-Eis, die dankenswerterweise den Kontakt zur Verbraucherzentrale hergestellt hatte, hatte die Klassenlehrerin Frau Thiel-Disch auch vier Medienscouts der Schule zu der kurzweiligen Veranstaltung eingeladen. Die Medienscouts, Schüler der Mittel-und Oberstufe, hatten im Anschluss Gelegenheit, der Referentin tiefergehende Fragen zu stellen. Als Multiplikatoren werden sie das Gelernte weiteren Klassen der Orientierungsstufe vermitteln.

Text und Fotos: Rita Thiel-Disch

Zurück