Mit Schwung ins „Land der Tausend Hügel“

Zum traditionellen Benefizabend „Ramba Zamba für Ruanda“ hatte die Ruanda-AG des SMG unter der Leitung von Frau Bauer am 6. November 2019 eingeladen, und viele Besucher haben ihre Solidarität mit der Groupe Scolaire de Kansi bekundet.

Getragen von den zahlreichen Musikensembles und Solistinnen unserer Schule wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten: Die Bläserklasse 6 sowie die virtuose Pianistin Chrystal Dang (MSS 12) eröffneten die Veranstaltung und führten schwungvoll zur Fotopräsentation über Ruanda hin: Julia Klever (MSS 11) im Wechsel mit Benjamin Gerigk (MSS 12) zeigten und erläuterten Bilder vom neu erbauten Mädchenschlafsaal unserer Partnerschule, den das SMG mit Unterstützung des Partnerschaftsvereins Rheinland-Pfalz / Ruanda bauen lassen konnte und dessen Eröffnung eine kleine Delegation unserer Schule im Februar beiwohnen durfte. Die Zuschauer teilten die stolze Freude über die Realisierung des ambitionierten Projekts, die viele Spenden und tatkräftiges Engagement unserer Schulgemeinschaft endlich ermöglicht haben.

In der Pause genossen die Besucher raffinierte deutsche und afrikanische Häppchen, zubereitet von der Koch-AG (Leitung Frau Steins), und Getränke an der Ruanda-Bar, gespendet vom Gerolsteiner Sprudel. Auch ein Flohmarkt, initiiert von Siebtklässlern und betreut von Frau Gruß, lud zum Stöbern ein.

Nach der Pause warteten weitere musikalische Leckerbissen auf das Publikum: Anna Weber (Kl. 10) sowie Gina-Marie Lenzen (MSS 13) begeisterten mit professionellen Gesangsdarbietungen. Die Grundkurse der MSS 11 und 12 sowie die Chor-AG (Leitung Frau Etten) schlossen sich mit sichtlicher Sangesfreude an. Die SMG-Band (Leitung Herr Dr. Daniels) präsentierte Kostproben ihres Repertoires, bevor sich im Finale die Bühne mit allen Mitwirkenden noch einmal für den mitreißenden Kanon „Banuwa“ füllte.

Das herzliche Dankeswort des stellvertretenden Schulleiters Herrn Lang galt nicht nur den Bühnenakteuren, sondern auch den technischen Mitarbeitern: Herrn Suckrau (Tontechnik), Herrn Herkel und seiner AG (Lichttechnik), Frau Hoffmann und ihrer AG für die Veranstaltungsfotos sowie dem Hausmeister Herrn Dahmen und den Schulsekretärinnen Frau Scholzen und Frau Gottfried für die organisatorische Hilfe.

Der erlebnisreiche, beschwingte Abend hat sich für alle gelohnt - auch in finanzieller Hinsicht: 1013,- Euro wurden eingenommen und stehen unserer ruandischen Partnerschule für die schrittweise Renovierung der Klassenräume zur Verfügung.

Unser Engagement wird mit „Ramba Zamba“ weiter beflügelt!

Manuela Bauer, Leiterin der Ruanda-AG

Zurück