Premiere der Tennismannschaft – SMG verpasst Regionalentscheid

Am Montag, den 07.05.2018 bestritt die neu gegründete Schultennismannschaft (Wettkampfklasse 3 Mädchen) des Sankt-Matthias-Gymnasiums beim Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ ihren ersten Tenniswettkampf. An diesem sonnigen Tag reisten die Mädchen zur Tennissportanlage des TC Trier, um sich dort mit der Auswahlmannschaft des Humboldt-Gymnasiums Trier zu messen und sich für den Regionalentscheid, der in der kommenden Woche stattfindet, zu qualifizieren.
Die an Position eins gesetzte Julia Klever verlor ihr Einzel in einer hochklassigen Partie in zwei Sätzen. Amelie Hilgers, auf Position zwei gesetzt, und Sarah Klever, an Nummer drei gesetzt, mussten sich ebenfalls in zwei Sätzen geschlagen geben. Dabei verschafften immer wieder kleinere Fehler den Gegnerinnen den Vorteil. Clara Schwarz kämpfte beherzt auf dem vierten Court um den Sieg, jedoch konnte sie ihre starke Gegnerin leider nicht in die Knie zwingen.

In den beiden anschließenden Doppelspielen agierten die Geschwister Klever gemeinsam genauso wie Amelie Hilgers und Greta Kirwel. Mit dem Ziel vor Augen, zumindest im Doppel ein Match siegreich zu gestalten, agierten die Mädchen mit voller Leidenschaft in der inzwischen sehr heißen Mittagssonne. Die Doppelbegegnungen erwiesen sich als deutlich ausgeglichener als die zuvor gespielten Einzelmatches. Jedoch mussten die Mädchen sich nach hartem Kampf knapp geschlagen geben. Trotz der Niederlage gegen die sehr starken Spielerinnen des Humboldt-Gymnasiums Trier kann die Premiere der Tennismannschaft als voller Erfolg gewertet werden. Die Mädchen haben die Schule mit ihrem vorbildlichen Verhalten hervorragend präsentiert und können sicherlich in den zukünftigen Matches von den gewonnenen Erfahrungen profitieren.

Foto von links nach rechts: Julia Klever, Clara Schwarz, Amelie Hilgers, Greta Kirwel und Sarah Klever

Text / Foto: Pascal Meschak 

Zurück