Planspiel Börse: Vier Schüler der MSS 13 erringen den 1. Platz

Am 09. Dezember 2020 endete die 38. Spielrunde des Wettbewerbs Planspiel Börse, an dem wieder viele Schülerinnen und Schüler des St.-Matthias-Gymnasiums teilnahmen.

Trotz der Corona-Krise und den damit verbundenen steigenden Infektionszahlen sowie den US-Wahlen war ein starker Kursanstieg an den Aktienmärkten seit Spielbeginn zu erkennen. Diesen nutzten besonders die Schüler Felix Becker, Richard Gunder, Malte Rust und David Wölwer (MSS 13) aus. Die Spielgruppe „ABCundDie6“ erreichte einen Depotgesamtwert von 58.199,15 Euro. Mit einem Gesamtgewinn in Höhe von 8.199,15 Euro erreichten die vier Schüler damit den 1. Platz der Kreissparkasse Vulkaneifel und den 29. Platz auf Landesebene.

Auch in der Kategorie Nachhaltigkeit stellte diese Spielgruppe ihr Können unter Beweis und erreichte hier ebenfalls den 1. Platz bei der Kreissparkasse Vulkaneifel.

Pandemiebedingt fand die diesjährige Siegerehrung in einem kleineren Rahmen statt. Die Freude über den Gesamtgewinn in Höhe von 450 Euro war unter den Schülern trotzdem sehr groß.

Auf dem Foto ist das Gewinnerteam mit der Börsenspielleiterin der Kreissparkasse Vulkaneifel Bianca Thelen und dem Abteilungsleiter Alois Manstein sowie der betreuenden Lehrerin Julia Porten zu erkennen.

Auf die nächste Spielrunde, die im September 2021 startet, freuen sich die Schülerinnen und Schüler des SMG bereits sehr.

Zurück