Tierischer Besuch

29. Nov 2022

Am Dienstag, den 15.11.2022 besuchte Patrick Meyer von der Reptilienauffangstation in Polch auf Einladung von Frau Braun den Biologieunterricht der Klassen 7a und 7c.

„Das ist doch der aus dem Fernsehen“, so erkannten einige Schülerinnen und Schüler den Experten direkt. Patrick Meyer, der weltweit als Experte für Exoten und insbesondere für Vogelspinnen gilt, erläuterte den sehr interessierten Schülerinnen und Schülern die Lebensweise und die Besonderheiten der Vogelspinnen sowie die Bedeutung der Reptilienauffangstation für Rheinland-Pfalz. Denn hier leben Tiere, die nicht mehr gewollt sind, aus Beschlagnahmungen stammen oder ausgesetzt wurden. „Tierheime und Behörden sind oft überfordert, haben die richtigen Haltungsgenehmigungen nicht und so landen viele Tiere bei uns; wir versorgen die Tiere allein durch Spenden“, erklärte Meyer den SchülerInnen. Durch den Klimawandel landen auch hier immer mehr Exoten, mit denen wir uns auch auseinandersetzen müssen. Durch Weihnachtsbaum-Importe, beispielsweise aus Bulgarien, würden auch kleine Skorpione als blinde Passagiere nach Deutschland gebracht, so der Fachkundige. Außerdem berichtete er, dass er für Labore bereits Vogelspinnen gemolken hat, da das Gift der Tiere für die Forschung und zur Herstellung von Medikamenten sehr wichtig ist.

Besonders spannend war die reale Begegnung mit einer Vogelspinne namens „Belli“. Auch einige SchülerInnen, die Vorbehalte oder sogar Angst vor Spinnentieren haben, trauten sich das Tier auf die Hand zu nehmen. „Jetzt könnt ihr die Hand nicht mehr zurückziehen, sonst reißt ihr der Spinne ein Bein aus“, damit verdeutlichte der Experte den SchülerInnen, dass sie Sorge tragen müssen für das Tier. Zudem hatte Herr Meyer auch andere interessante Tiere, die angeschaut und angefasst werden konnten, mitgebracht. So erlebten die SchülerInnen der 7a sogar die Geburt einer Kakerlake. „Wow, ich wusste gar nicht, dass Kakerlaken so interessant sind, das war krass“, so ein Schüler aus der Klasse 7a.

Dass wirbellose Tiere so interessant sind, kann man eben nur schwer mit dem Schulbuch verdeutlichen. Wir hoffen auf weitere spannende Besuche!

Weitere Beiträge

JtfO: Fußballerinnen scheiden in der zweiten Runde aus

Am Montag, den 08.04.2024 traf die Mannschaft des Sankt-Matthias-Gymnasiums Gerolstein in Bitburg in der zweiten Runde auf die St.-Matthias-Schule Bitburg. Unsere Mädchen starteten hoch motiviert in das Spiel, doch die Heimmannschaft ging in einer spielerisch sehr...

JtfO: Regionalvorentscheid in Trier

Nach dem Sieg im Kreisentscheid nahmen die Fußballerinnen des Sankt-Matthias-Gymnasiums am Dienstag, den 09.04.2024 am Regionalvorentscheid in Trier teil. Dort warteten mit dem MPG Trier und der RS+ Neumagen zwei starke Gegner auf unsere Mädchen. Im ersten Spiel wurde...

Abiturgottesdienst 2024 und Spende für das Kinderhospiz in Trier

Am 22. März fanden die Feierlichkeiten für unsere diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten statt. Am Anfang stand ein ökumenischer Gottesdienst, in dem wir unsere Freude und unseren Dank vor Gott gebracht und uns noch einmal an die gemeinsame Zeit am Sankt...

Erfolge im Landeswettbewerb Mathematik

Auch in diesem Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler des Sankt-Matthias-Gymnasiums wieder erfolgreich am Landeswettbewerb Mathematik teilgenommen. Johanna Fiek (8a), Marlon Leuschen (8a), Levin Linden (8c) sowie Josephine Wagner (8c) erreichten jeweils den...

f1 der MSS 13 in der Stadt der Liebe

Der Französischkurs der MSS 13 begann am Freitag, den 23.2.24, die mühsame Reise nach Paris. Nach kurzen Komplikationen aufgrund eines kurzfristigen Zugausfalls ging es dann für die baldigen Abiturienten mit dem Flixbus von Trier nach Paris. Die vorher angekündigten 7...

Sie sind wieder da – Tage des Lesens 2023/24

Nach langer Corona-Pause konnten im vergangenen November endlich wieder die „Tage des Lesens“ am St.-Matthias-Gymnasium stattfinden – sehr zur Freude der Schülerinnen und Schüler, aber, gemessen an der Resonanz und Beteiligung, auch bei den Vorleserinnen und...

FWC und JtfO – Fußballer scheiden aus

Am 27.2.2024 fand der Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups in Schweich statt. In einem sehr gut besetzten Feld erkämpfte sich unsere Mannschaft nach zwei Unentschieden den Einzug ins Halbfinale, wo wir jedoch unglücklich gegen das FWG aus Trier unterlagen. Damit...

Teilnahme am Regionalentscheid Jugend forscht in Koblenz

Nach einer langen Forschungs-  und Ausarbeitungsphase konnten wir unser Projekt endlich beim Wettbewerb Jugend forscht einreichen und wurden zum Regionalentscheid nach Koblenz eingeladen, bei dem wir den Fachjuroren unsere Ergebnisse vorstellten. In unserem Projekt...

Archiv aller Beiträge