f1 der MSS 13 in der Stadt der Liebe

21. Mrz 2024

Der Französischkurs der MSS 13 begann am Freitag, den 23.2.24, die mühsame Reise nach Paris. Nach kurzen Komplikationen aufgrund eines kurzfristigen Zugausfalls ging es dann für die baldigen Abiturienten mit dem Flixbus von Trier nach Paris. Die vorher angekündigten 7 Stunden Busfahrt hatten zwar an allen Teilnehmenden gezehrt, doch zusammen mit Frau Mistler und Frau Henke traten alle, zunächst vollbepackt, die Reise zum Hostel an, natürlich zu Fuß.

Als erste Station ging es zur „Sacré-Coeur“, einer wunderschönen Basilika. Durch die im Voraus gehaltenen Referate im Kurs kannten sich die Schüler bei den Sehenswürdigkeiten schon vorher bestens aus. Zuerst wurde die Aussicht auf Paris bestaunt, dann die Basilika von innen. Als nächstes stand die „Place du Tertre“ auf dem Plan. Dieser Platz beherbergt einige Künstler, welche für eine Geldsumme Porträts von den Zahlenden erstellen. Auch dieses Spektakel konnte bewundert werden. Der erste Tag wurde mit dem Highlight der Fahrt abgerundet, denn es ging mithilfe der oft genutzten Metro zum Eiffelturm. In der Dunkelheit erstrahlte der blau-goldene Turm und verschlug einigen die Sprache.

Der zweite Tag begann morgens mit dem weltbekannten „Louvre“. Dort durften sich die Schülerinnen und Schüler einige Stunden frei bewegen, Meisterwerke vergangener Zeiten entdecken und in der Realität sehen. Anschließend wurden der „Jardin des Tuileries“ und der „Palais Royal“ besucht bzw. von außen angesehen. Beim „Centre Pompidou“ traf die Gruppe dann auf „StreetSmile“, einer Breakdance-Gruppe aus verschiedenen Teilen der Welt, welche in Paris auf den Straßen performt. Eine unerwartete, aber schöne Show. Die nächsten Ziele des Tages waren nun die „Champs-Elysées“ und der anliegende „Arc de Triomphe“ sowie die „Ile de la Cité“ und die dort liegende „Cathédrale Notre-Dame“. Die aufgrund der Ereignisse des 15.4.2019 noch für Besucher gesperrte Kathedrale wurde von der nicht betroffenen Seite aus beäugt. Der zweite Tag wurde mit einem gemeinsamen Besuch in einer Pizzeria beendet.

Am dritten und letzten Tag wurden die gepackten Taschen im Hostel untergestellt und der nächste Marsch, diesmal zur „Tour Montparnasse“, begann.  Aus 210m Höhe konnte die Gruppe Paris von oben sehen. Der letzte Halt der Reise war noch einmal der Eiffelturm, doch diesmal aus unmittelbarer Nähe. Dabei hinterließen die Schönheit und die Prächtigkeit erneut einen nachhaltigen Eindruck. Mit Crêpes in petto traten die Schülerinnen und Schüler dann den Rückweg an, bei dem sie z. B. noch an der „Place Diana“ vorbeikamen. Um 16 Uhr ging es dann auf die Rückreise nach Trier.

Abschließend lässt sich festhalten, dass diese Fahrt ein absolut würdiger Abschluss der Schule für jeden der mitgereisten Schülerinnen und Schüler war und allen viel Spaß gemacht hat. Dabei wurden nicht nur neue Eindrücke gesammelt, sondern auch die Gemeinschaft gestärkt. Die kleine Gruppe von 8 Schülerinnen und Schülern teilte sich selten auf und erlebte alles zusammen.

Wir bedanken uns vielmals, dass wir diese Reise machen konnten, wir bedanken uns bei Frau Henke und Frau Mistler für die schöne Zeit in Paris und wir bedanken uns auch nochmals bei Ihnen, Frau Mistler, für drei Jahre Französischkurs, den Sie immer versucht haben zu motivieren und dem sie immer gut zusprachen.

Im Namen aller:  Hendrik Böffgen, MSS 13

rhdr

Weitere Beiträge

JtfO: Fußballerinnen scheiden in der zweiten Runde aus

Am Montag, den 08.04.2024 traf die Mannschaft des Sankt-Matthias-Gymnasiums Gerolstein in Bitburg in der zweiten Runde auf die St.-Matthias-Schule Bitburg. Unsere Mädchen starteten hoch motiviert in das Spiel, doch die Heimmannschaft ging in einer spielerisch sehr...

JtfO: Regionalvorentscheid in Trier

Nach dem Sieg im Kreisentscheid nahmen die Fußballerinnen des Sankt-Matthias-Gymnasiums am Dienstag, den 09.04.2024 am Regionalvorentscheid in Trier teil. Dort warteten mit dem MPG Trier und der RS+ Neumagen zwei starke Gegner auf unsere Mädchen. Im ersten Spiel wurde...

Abiturgottesdienst 2024 und Spende für das Kinderhospiz in Trier

Am 22. März fanden die Feierlichkeiten für unsere diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten statt. Am Anfang stand ein ökumenischer Gottesdienst, in dem wir unsere Freude und unseren Dank vor Gott gebracht und uns noch einmal an die gemeinsame Zeit am Sankt...

Erfolge im Landeswettbewerb Mathematik

Auch in diesem Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler des Sankt-Matthias-Gymnasiums wieder erfolgreich am Landeswettbewerb Mathematik teilgenommen. Johanna Fiek (8a), Marlon Leuschen (8a), Levin Linden (8c) sowie Josephine Wagner (8c) erreichten jeweils den...

Sie sind wieder da – Tage des Lesens 2023/24

Nach langer Corona-Pause konnten im vergangenen November endlich wieder die „Tage des Lesens“ am St.-Matthias-Gymnasium stattfinden – sehr zur Freude der Schülerinnen und Schüler, aber, gemessen an der Resonanz und Beteiligung, auch bei den Vorleserinnen und...

FWC und JtfO – Fußballer scheiden aus

Am 27.2.2024 fand der Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups in Schweich statt. In einem sehr gut besetzten Feld erkämpfte sich unsere Mannschaft nach zwei Unentschieden den Einzug ins Halbfinale, wo wir jedoch unglücklich gegen das FWG aus Trier unterlagen. Damit...

Teilnahme am Regionalentscheid Jugend forscht in Koblenz

Nach einer langen Forschungs-  und Ausarbeitungsphase konnten wir unser Projekt endlich beim Wettbewerb Jugend forscht einreichen und wurden zum Regionalentscheid nach Koblenz eingeladen, bei dem wir den Fachjuroren unsere Ergebnisse vorstellten. In unserem Projekt...

Escape-Room Workshop im media.lab Gerolstein

Am 29. Februar fand im media.lab Gerolstein der zweite Teil eines Workshops statt, in dem eine kleine Gruppe von Kreativen einen eigenen “Escape-Room” entwickelte. Verschiedene Verschlüsselungstechniken, Rätselarten und Kombinationsmöglichkeiten waren dieses mal...

Archiv aller Beiträge